Premium Profil
logo

Rubix ist Europas größter Lieferant industrieller Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsprodukte und -dienstleistungen.

Rubix GmbH

Scheiblerstr. 3
94447 Plattling, Deutschland

 

 

 

 

Unser Team

Zertifizierungen

Referenzen

Details

Geschäftsleitung / Vorstand

Reinhard Banasch

Umsatz

434 Mio. €

UST-ID

DE812336107

Referenzen

BMW AG
MANN+HUMMEL International GmbH & Co. KG
ZF Friedrichshafen AG
...

Profil

Sie möchten Ihr Unternehmen weiter verbessern. Sie möchten Ihre Kosten senken. Sie möchten Ihre Ziele schneller und effizienter erreichen.

Wir sind Ihr Problemlöser. Durch intelligente Service-Tools für automatisierte Bestellverfahren, flexible Logistiklösungen und Instandhaltungsservices. Durch eine lückenlose und sichere Belieferung mit Qualitätsprodukten. Durch digitalge Lösungen wie eShop und EDI. Durch eigene Werkstätten und Fertigungscenter. Und durch die hohe technische Kompetenz und das persönliche Engagement unserer Mitarbeiter.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir die Lösungen, die Sie für Ihr Unternehmen wirklich brauchen.

Rubix in Deutschland agiert mit seinen Marken Brammer, KISTENPFENNIG, Schäfer Technik und ZITEC als Teil der Rubix Group in einem starken europäischen Netzwerk. Nutzen Sie unsere Expertise als Europas führender technischer Anbieter und Multi-Spezialist für Produkte und Dienstleistungen rund um Wartung, Reparatur und Instandhaltung. Wir führen über 1 Million Artikel von 15.000 Lieferanten.

Summary Image

Bildquelle: Rubix

Business

Teilemanagement und Systemlieferantenansatz

Bürobedarf, Arbeitsschutz, Werkzeuge und Befestigungstechnik sind Produktbereiche, bei denen in der Industrie Teilemanagement und Systemlieferanten erfolgreich eingesetzt werden. Da diese Sortimente oft markenunabhängig und daher leicht standardisierbar sind, ist die Spezifikation und katalogorientierte Beschaffung relativ unkompliziert und schnell darstellbar. 

Technische Maschinenelemente der Lager-, Antriebs-, Fluidtechnik sowie mechanische Kleinteile stellen eine weit komplexere Herausforderung dar. „Nicht sprechende“ Ersatzteilnummern und unnormierte Schreibweisen erschweren die Spezifikation, die dezentrale Anlage der Stammdaten und Markenorientierung behindern die Standardisierung, unzureichende Verbrauchsdaten und unsichere Prognosen die Disposition. 

Rubix bietet ein vierstufiges Teilemanagement-Konzept an, das über die kompetente Analyse und praxisgerechte Standardisierung eine effiziente und nachhaltige Umsetzung von Beschaffungs- und Logistiklösungen bei mechanischen Ersatzteilen ermöglicht. Die jahrzehntelange Erfahrung in den technischen Produktmärkten, das für über 31.000 Kunden bevorratete Programm von 325.000 Maschinenelementen sowie der schnelle Zugriff auf mehr als 15.000 Lieferanten schaffen die Basis für eine professionelle und leistungsfähige Systemlieferantenstellung. 

Konzept und Vorgehen

Eine effiziente Ersatzteilversorgung muss technische, organisatorische und kaufmännische Ziele gleichrangig berücksichtigen und zu einer ganzheitlichen Optimierung führen. Das Rubix Teilemanagement-Konzept vollzieht sich dabei in vier Phasen:

  1. Am Anfang steht die IST-Analyse: Prozesse und Teilnehmer werden erfasst; Artikel- und Lieferantenzahl bestimmt und Bestände und Verbräuche bewertet.
  2. Im zweiten Schritt erfolgt die Normierung der Teilestämme: Doppelte Artikel werden egalisiert und Schreibweisen vereinheitlicht.
  3. Auf der Grundlage der jetzt erzielten Ergebnisse wird die Beschaffung organisiert: Teile werden auf Systemlieferanten verteilt und mit festen Preisen versehen.
  4. Über dynamische Dispositionsmethoden werden Bestände gesenkt und die Lieferorganisation wird festgelegt.

Nutzen und Vorteil

Das modulare Teilemanagement-Konzept realisiert viele Optimierungspotenziale in der Supply-Chain:

  • Die Bedarfsanalyse ermöglicht Transparenz und schafft die Basis für Prozessverbesserungen in Beschaffung und Logistik.
  • Eindeutige und übersichtliche Stammdaten sorgen für fehlerfreie und einspielfähige Daten in ERP-Systeme (z.B. SAP).
  • Die Bestände an Ersatzteilen lassen sich spürbar senken; Lagerkosten werden reduziert, die Produktivität wird gesteigert.
  • Mit der Konzentration auf Systemlieferanten und durch feste Rahmenverträge erhält der Kunde sichere Planungsgrundlagen und minimiert seinen Aufwand in der Beschaffung.

Netzwerkpartner und Dienstleister

Im Netzwerk zwischen Hersteller und Anwender übernimmt Rubix die zentrale Aufgabe, die optimale Verwendung der Ressourcen sicherzustellen und mit einem leistungsfähigen Ersatzteilmanagement die Wertschöpfung nachhaltig zu steigern.

business image1

Bildquelle: Rubix

business image2

Bildquelle: Rubix

business image 3

Bildquelle: Rubix

business image 4

Bildquelle: Rubix

business image 5

Bildquelle Rubix

business image 6

Bildquelle: SKF

Branchen - Fokus
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Produzierende, verarbeitende Industrie
  • Sondermaschinenbau
  • Automobilbau und Zulieferindustrie
  • Food & Beverage
  • Pharma & Chemie
Referenzen

BMW AG
MANN+HUMMEL International GmbH & Co. KG
ZF Friedrichshafen AG
...